Schmerzen beim Laufen

Der Mensch läuft während seines Lebens eine Strecke ab, die im Durchschnitt etwa so lang ist wie der Äquator. Was unsere Beine täglich auf Schritt und Tritt leisten müssen, wird meist dann klar, wenn es plötzlich nicht mehr wie gewohnt läuft. Schmerzen beim Laufen sind keine Seltenheit und können nicht nur bei einem strafferen bzw. sportlicheren Gang, wie etwa beim Wandern oder Nordic Walking, entstehen, sondern ebenso beim Einkaufsbummel oder beim Spazierengehen. Dabei können die unteren Extremitäten an verschiedenen Stellen Probleme bereiten, angefangen von den Füßen über Knie bis zur Hüfte.

Wie und wo können sich Schmerzen beim Laufen äußern?

Beschwerden beim Laufen bzw. Gehen können sich auf unterschiedliche Weise äußern, etwa in Form von stechenden, ziehenden oder brennenden Schmerzen. Sie können sowohl an einer oder mehreren Stellen gleichzeitig auftreten, oder auch am gesamten Fuß bzw. Bein wahrgenommen werden.

Folgende Bereiche sind dabei am häufigsten betroffen:

  • Muskulatur, meist an Waden oder Oberschenkeln
  • Sehnen und Bänder, z.B. Achillessehne oder an den Knöcheln
  • Gelenke, z.B. Knie oder Hüfte
  • Füße, vor allem Zehen oder Ferse
In vielen Fällen hören die Schmerzen auf, wenn der Betroffene stehen bleibt, oder sie klingen ab, sobald der Körper ruht. Problematisch wird es allerdings, wenn der Betroffene über immer wiederkehrenden Beschwerden klagt und eine Schonhaltung einnimmt. Dadurch kann es langfristig zu einer Fehlhaltung kommen, die zu Beschwerden im unteren Rücken, an der Wirbelsäule und im Nackenbereich führen kann.

Wodurch können Schmerzen beim Laufen entstehen?

Die Ursachen für Beschwerden beim Gehen sind so vielfältig, wie die Symptome. Verletzungen, wie etwa nach Umknicken, sind eher weniger dafür verantwortlich. Zu den häufigsten Ursachen für Schmerzen beim Gehen zählt vor allem falsches Schuhwerk. Schlecht sitzende, zu enge, spitz zulaufende oder hochhackige Schuhe tun ihr Übriges beim täglichen Gang und können zu schmerzhaften Druckstellen, Hühneraugen sowie Deformierungen der Füße führen.

Weitere Gründe für Schmerzen beim Laufen können sein:

  • Überbelastungen, etwa durch ungewohnt langes Laufen oder steiles Bergabgehen
  • Übergewicht
  • Gangstörungen
  • Fußdeformitäten, z.B. Hohlfuß, Knicksenkfuß, Spreizfuß, Hallux valgus etc.
  • Unterschiede in der Muskulatur, z.B. aufgrund von Beinlängenunterschieden oder X- bzw. O-Beinen
  • Fersensporn
  • Erkrankungen, z.B. Arteriosklerose oder Arthrose
  • Plantarfasziitis: Entzündung der Sehnenplatte der Fußsohle 

Wie kann eine Laufanalyse bei der Diagnostik helfen?

Betroffene sollten sich bei akuten und anhaltenden Schmerzen beim Laufen in jedem Fall einem Orthopäden vorstellen sowie die Beschwerden so konkret wie möglich schildern. Häufig kann anhand der Anamnese und der anschließenden körperlichen Untersuchung die Ursache festgestellt werden. Für eine genaue Diagnose kann eine Laufanalyse aufschlussreich sein. Mithilfe der computergestützten Fußdruckmessung und der Laufbandanalyse per Videokamera kann das Abrollverhalten der Füße beim Gehen sowohl mit als auch ohne Schuhwerk analysiert werden. Weiterhin können Gelenk- bzw. Muskelfunktion überprüft und Überlastungsursachen, Dysbalancen sowie Gangstörungen entdeckt werden. Besteht Verdacht auf andere Erkrankungen, können gegebenenfalls weitere klinische Untersuchungen notwendig sein.
Image

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es für Schmerzen beim Laufen?

Die Therapie hängt davon ab, welche Diagnose gestellt wurde. In seltenen Fällen sind Operationen erforderlich, wie etwa bei stark ausgeprägtem Hallux valgus. In der Regel lassen sich die meisten Ursachen jedoch durch einfache Methoden behandeln.

Mögliche Maßnamen bei Schmerzen beim Laufen:

  • Ruhigstellen oder auch Dehnen der betroffenen Partien
  • Verordnung von Schmerzmitteln bei akuten Beschwerden
  • Verschreibung oder Anpassung von orthopädischen Einlagen, z.B. bei Beinlängendifferenzen
  • Stoßwellentherapie, z.B. bei Fersensporn oder Entzündung der Achillessehne
  • Physiotherapie, z.B. zur Verbesserung des Gangstils oder bei Fehlhaltungen

Unsere Experten

Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren erfahrenen Laufanalyse-Spezialisten. Eine kompetente und auf Sie individuell abgestimmte Beratung und Diagnose mittels einer Gang- und Bewegungsanalyse kann Ihnen helfen in Zukunft schmerzauslösende Faktoren zu verringern oder ganz zu vermeiden.

Laufanalyse-Spezialisten

Mit ihrer jahrelangen Erfahrung sind unsere Laufanalyse-Experten darauf spezialisiert Ihnen bei allen Beschwerden, die beim Gehen auftreten können weiterzuhelfen, damit Sie sich möglichst bald wieder schmerzfrei bewegen können.
Dr. med. Mehmet Rüzgar

Dr. med. Mehmet Rüzgar

Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin
Dr. med. Stefan Gouder

Dr. med. Stefan Gouder

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Laufanalyse

Die biomechanische Gang- und Laufanalyse ist eine orthopädisch-funktionelle Untersuchungsmethode. Das Ziel ist es zu prüfen, ob Auffälligkeiten in der Muskelfunktion, dem Bewegungsablauf oder auch in der Interaktion mit dem Schuhwerk bestehen. Auf Basis der Ergebnisse bekommen Sie individuelle Empfehlungen, um Ursachen der Überlastung zu bekämpfen oder einfach Ihren Laufstil weiter zu optimieren.
Jetzt Termin vereinbaren

Vorteile der Laufanalyse

Videogestützte Analyse
Modernste Technik
Hohe Messgenauigkeit
Schnelle Ergebnisse
Keine Strahlenbelastung
Präventiv und bei akuten Beschwerden
Individuelle Therapien möglich
Auch als Radsitzpositionsanalyse anwendbar

Kontakt

Unser kompetentes und freundliches Team freut sich auf Sie! Kontaktieren Sie uns einfach und bequem per Telefon, via E-Mail oder nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular.

Telefon


06252 – 12419 – 0



Adresse


Ludwig Str. 38 | Heppenheim


Kontaktformular

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@laufanalyse.info widerrufen. (Pflichtfeld)

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden